Apple veröffentlicht Updates für iOS, iPadOS, watchOS und macOS Catalina

Der Entwicklungs-Zug nimmt nach dem Jahreswechsel in Cupertino wieder etwas Fahrt auf und versorgt die Apple Geräte mit neuen Versionen für die zahlreichen Betriebssysteme. Sowohl iPhone, iPad, Apple Watch, HomePod und auch Macs / MacBooks haben neue Updates erhalten, welche über die Systemeinstellungen installiert werden können.

Das neue Jahr ist mittlerweile einen knappen Monat alt und Apple hat mal wieder einen ganzen Schwung neuer Updates für seine Betriebssysteme zur Verfügung gestellt. Für iOS und iPadOS steht das Update auf Version 13.3.1 bereit, watchOS levelt auf 6.1.2 und macOS Catalina kann auf 10.15.3 geupdatet werden.

iPhones und iPads erhalten Bugfixes und Sicherheitsupdates

Die Updates konzentrieren sich wie bereits die Versionen zuvor auf die Korrektur von kleineren Fehlern sowie Verbesserungen der Sicherheit. So wird unter anderem ein Problem behoben, durch das Kontakte ohne die Eingabe des Bildschirmzeitcodes hinzugefügt werden konnten. Weiterhin gibt es eine neue Einstellung mit der die Verwendung der Ortungsdienste durch den U1 Ultrabreitbandchip gesteuert werden kann.

Die Funktion, die sich im Abschnitt Datenschutz > Standortdienste in den Einstellungen befindet, schaltet den Standort für Bluetooth, Wi-Fi und Ultrabreitband aus. Der neue Button stellt damit sicher, dass die Standortverfolgung für den U1-Chip zu jeder Zeit ausgeschaltet ist.

Ansonsten werden diverse kleinere Fehler in Mail, FaceTime und bei DeepFusion für IPhone 11 und 11 Pro behoben. Weiterhin korrigiert das Update ein Problem mit CarPlay, das bei bestimmten Fahrzeugen zu verzerrtem Klang bei Telefonaten führen konnte und fügt Siri-Stimmen in indischem Englisch für den HomePod hinzu.

iOS 13.3.1 Update verfügbar
iOS 13.3.1 Update verfügbar

Die iOS- und iPadOS 13.3.1-Updates sind auf allen in Frage kommenden Geräten over-the-air in den Einstellungen verfügbar. Um auf die Aktualisierungen zuzugreifen, einfach auf Einstellungen > Allgemein > Software-Aktualisierung gehen. Apple hat auch ein iOS 12.4.5-Update für ältere Geräte veröffentlicht.

macOS Catalina 10.15.3 verbessert die Performance auf neuem MacBook Pro

Die neue Version von macOS Catalina ist knappe 3 Gigabyte groß und verbessert die Stabilität und Sicherheit auf Macs. Weiterhin wird das Gamma handling bei Pro Displays verbessert. Auf dem neuen 16 Zoll MacBook Pro von 2019 wird zudem die Geschwindigkeit beim editieren von 4K-Videos im HEVC und H.264 Codec verbessert.

macOS Cataline 10.15.3 Update
macOS Cataline 10.15.3 Update

Ansonsten geben die Release-Notes für dieses Update nicht viel her. Es kann jedoch erwartet werden, dass bei einem Update dieser Größe einiges verbessert, korrigiert und ergänzt wurde. Alleine aus Sicherheitsaspekten ist es daher empfehlenswert, dieses Update zeitnah zu installieren.

macOS Catalina 10.15.3 kann über die Update-Funktion in den Systemeinstellungen kostenlos aus dem Mac App Store heruntergeladen werden und ist für jeden verfügbar, der einen kompatiblen Mac hat.

Nichts neues bei watchOS 6.1.2

Während der Betatestphase von watchOS 6.1.2 wurden keine neuen Funktionen herausgebracht, und laut Apple’s Versionshinweisen bietet das Update lediglich Sicherheitsaktualisierungen und wird allen Benutzern empfohlen.

watchOS 6.1.2 Update enthält keine neuen Funktionen
watchOS 6.1.2 Update enthält keine neuen Funktionen

watchOS 6.1.2 kann kostenlos über die Watch-App auf dem iPhone unter Allgemein > Software-Aktualisierung heruntergeladen werden. Um die neue Software zu installieren, muss die Apple Watch mindestens 50 Prozent Akku haben, auf ein Ladegerät gelegt werden und sich in Reichweite des iPhones befinden.

Quelle: apple.com, apple.com, apple.com

Kommentar verfassen

© 2020 Gingermo.de

Theme von Anders NorénNach oben ↑