Mintos: Probleme beim Kreditgeber GetBucks

Mintos bietet über seine Platform zahlreichen Kreditgebern die Möglichkeit, ihre Kredite unters Volk zu bringen.Wenn ein solcher Anbahner jedoch ausfällt ist das dort eingesetzte Geld in der Regel weg. Und nein, da hilft auch keine Buyback-Garantie. GetBucks ist nach Eurocent ein weiterer Anbahner der zunhemend in Schwierigkeiten gerät.

Über den Auto-Invest von Mintos* ist es sehr einfach seine Investitionen auf die verschiedenen Kreditgeber zu streuen und wer nicht genau hinsieht, weis auch gar nicht wirklich wem er sein Geld gerade gegeben hat. GetBucks ist ein Kreditgeber, den man bei Mintos im Portfolio hat. Gemäß den Angaben auf dieser Seite hat man bereits 230 Millionen € an Krediten vergeben und macht dies für Kredite in den Ländern Polen, Botswana, Kenia, Sambia und Südafrika. GetBucks gehört dabei zu der in 2011 gegründeten MyBucks S.A. mit Sitz in Luxemburg. Dieses Fin-Tech-Unternehmen bietet neben Krediten auch Versicherungen und Banking-Services an. Mit 1100 Mitarbeitern ist man dabei nicht gerade klein aufgestellt und auch an der Frankfurter Börse unter dem Kürzel MBC notiert.

Infos auf Mintos zu GetBucks, Quelle: https://www.mintos.com/de/loan-originators/getbucks/#general
Infos auf Mintos zu GetBucks, Quelle: https://www.mintos.com/de/loan-originators/getbucks/#general

Jedoch sieht die finanzielle Situation derzeit nicht gerade gut aus. MyBucks ist in den letzten Jahren stark gewachsen und dies hat Geld gekostet. So wurden in den letzten 6 Monaten (Stichtag 31. Dezember 2018) ein Verlust von 2,1 Millionen € in den Büchern notiert. Der mittlerweile zurück getretene CEO von MyBucks, Dave van Niekerk, kündigte hierbei noch an, dass man nun in einer Position sei um Gewinne zu realisieren.

MyBucks kündigt Kapitalerhöhung an

Mittlerweile hat MyBucks jedoch auch eine erforderliche Kapitalerhöhung angekündigt was häufig kein gutes Zeichen ist. Dies soll über Rekapitalisierung durch Aktien, eine Private-Equity-Firma in Botswana sowie der Herausgabe von Bonds erfolgen. MyBucks teilt hierzu mit:

„Diese Schritte, einschließlich der außerordentlichen Hauptversammlung, sind notwendig, da die Zustimmungen der Aktionäre für die am 28. Dezember 2018 angekündigte Kapitalerhöhung nicht erreicht wurden und MyBucks aufgrund der Wachstumsstrategie der Gesellschaft in ihrem zuletzt veröffentlichten Zwischenabschluss zum 31. Dezember 2018 ein negatives Eigenkapital auf Konzernebene von ca. 2,8 Millionen Euro ausgewiesen hat”

Das Unternehmen schreibt zudem von einer „finanziell angespannten Situation“ und rechnet mit einer weiteren Verschlechterung der Lage. In Folge der Probleme ist der bisherige CEO Dave van Niekerk zurückgetreten und hat seinen Posten an Tmothy Nuy übergeben. Auch an der Börse wurden diese Meldungen nicht gerade wohlwollend aufgenommen. 

Aktienkurs von MyBucks Quelle: https://www.bloomberg.com/quote/MBC:GR
Aktienkurs von MyBucks, Quelle: https://www.bloomberg.com/quote/MBC:GR

Insgesamt sind dies somit nicht gerade gute Aussichten für MyBucks und damit auch für GetBucks. Dies soll nicht bedeuten, dass hier eine Insolvenz unmittelbar bevorsteht aber man sollte es ja weiter im Auge behalten. Ich habe derzeit 10 Kredite von GetBucks im Portfolio bei Mintos mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 100,- €. Hiervon wurden bereits ca. 52,- € zurückbezahlt und es stehen Zahlungen in Höhe von etwa 58,- € (inklusive Zinsen) noch aus. Im Auto-Investor habe ich aufgrund dieser Meldungen GetBucks derzeit deaktiviert und schaue mir erstmal die weitere Entwicklung an.

Quelle: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11336267-dgap-adhoc-mybucks-s-a-schlaegt-kapitalerhoehung-sacheinlage-anschliessendes-bezugsangebot-deutsch

Interesse an Mintos?

Sofern du Interesse hast Mintos einmal selbst auszuprobieren und zusätzlich 1% Bonus auf dein investiertes Kapital innerhalb der ersten 90 Tage erhalten willst, würde ich mich freuen, wenn du dich über diesen Link* bei Mintos anmeldest.

Disclaimer

Dieser Beitrag stellt keine Anlageberatung oder Empfehlung dar sondern dient lediglich der Bildung und privaten Unterhaltung. Alle Angaben wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen. Eine Haftung für die Richtigkeit kann daher nicht übernommen werden.

* = Affiliate-Link

Kommentar verfassen

© 2019 Gingermo.de

Theme von Anders NorénNach oben ↑