Wie du mit dem Smartphone nebenher Geld verdienen kannst

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie man online und mit dem Smartphone nebenher ein bisschen Geld verdienen kann. Eine besonders einfache und unkomplizierte ist AttaPoll welches ich hier einmal vorstellen möchte.

Mit der App AttaPoll kannst du auf deinem Android oder IPhone Umfragen von verschiedenen Firmen beantworten und damit Credits verdienen. Du musst hierfür online sein und dich auch mehr oder weniger auf die Umfragen konzentrieren bzw. ernsthaft beantworten da du sonst disqualifiziert wird.

Die App kannst du sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store downloaden. Sofern du diesen Link benutzt erhalte ich einen kleinen Kickback und danke dir für die Unterstützung.

So funktioniert das Ganze

Zunächst muss man sich anmelden mit Namen, eMail und ein paar grundlegenden Daten. Danach geht es auch schon direkt los und man bekommt Umfragen angezeigt. Die Anzahl und Art der Umfrage richtet sich nach der Umgebung in der man sich befindet. Daher wird es in Motropol-Regionen sicherlich mehr Angebote geben.

In der App wird sowohl die Art der Umfrage als auch die geschätzte Dauer angezeigt. Mittels Sternen wird zudem verdeutlicht, wie wahrscheinlich es ist, dass die Umfrage von Dir erfolgreich abgeschlossen werden kann. Dies wird anhand deiner hinterlegten Daten bestimmt. Hierzu gibt es immer wieder sehr kurze Profil Fragen von AttaPoll selbst um z.B. abzufragen ob du Kinder hast oder nicht. Diese Daten wiederum liefern dir die Bewertungen der für dich passenden Umfragen.

AttaPoll zeigt verfügbare Umfragen mit den Credits, Dauer und Sternen an

Die Dauer der Umfragen reicht von wenigen Minuten bis zu maximal etwa einer halben Stunde. Die Dauer bestimmt zumeist auch die Credits für das erfolgreiche Abschließen der Umfrage. Es kommt jedoch auch manchmal vor, dass kürzere Umfragen viele Credits bringen. Manche machen dabei sogar richtig Spaß da es sich um Themen handelt welche eine auch interessieren.

Wieviel Geld kann man verdienen

Um direkt alle Hoffnungen zu nehmen – reich kann man damit nicht werden. Sehr weit entfernt davon um ehrlich zu sein. Ich nutze AttaPoll nun seit knapp zwei Monaten in Australien. In dieser Zeit habe ich etwa 160 australische Dollar (entspricht 100€) verdient. Das mag jetzt nach wenig klingen allerdings beantworte ich auch nur sehr unregelmäßig Umfragen. Grundsätzlich eigentlich nur wenn ich gerade sonst nix anderes zu tun habe wie zum Beispiel auf dem stillen Örtchen 🙂

Die Bezahlung erfolgt dabei nicht direkt in harter Währung sondern zunächst erhältst du Credits. Diese wiederum kann man auf Paypal auszahlen lassen aber auch in Bitcoin oder Etherum umwandeln lassen. Weiterhin kann man die Credits auch spenden für die Philanthropen unter uns.

Im Falle von Paypal muss man 300 Credits angesammelt haben bevor man diese auf sein Paypal Konto übertragen und von dort gebührenfrei auf das Bankkonto überweisen kann. Ein Credit entspricht dabei etwa einem halben Cent, sodass 300 davon etwa 6 australischen Dollar bzw. 3,75 € entsprechen.

Weitere Apps mit Umfragen für Geld

Neben AttaPoll habe ich noch ein paar weiter Apps ausprobiert die grundsätzlich die gleiche Funktion bieten. Etwas länger habe ich dabei Zap benutzt jedoch mittlerweile wieder aufgegeben.

Besonders gestört hat mich daran, dass die Umfragen meistens auf amerikanische Kunden ausgerichtet war. Daher war häufig nach der Eingabe eines Wohnortes und der zugehörigen Postleitzahl schon Schluss. Außerdem waren die Fragen häufig auf Produkte und Services ausgelegt mit denen ich absolut gar nix anfangen kann.

Weiterhin ist die Auszahlgrenze recht hoch angesetzt. Daher muss man zunächst eine Vielzahl an Umfragen beantworten bevor man etwas Geld dafür bekommt. Ist sicherlich ein gutes Geschäftsmodell da die meisten User so vor der Auszahlung aufgeben und dennoch einige Umfragen beantworten wofür Zap die Bezahlung einstreicht.

Man bezahlt mit seiner Meinung und Daten

Zu beachten ist natürlich, dass das ganze nur funktioniert wenn man seine Daten preisgeben will. Wer hier sehr empfindlich hinsichtlich Datenschutz reagiert und ohnehin schon Paranoia hat dass Siri, Alexa und Google dauernd mithören sollte das Ganze lieber bleiben lassen.

Ich für meinen Teil halte es da recht pragmatisch. Daten die meines Erachtens unkritisch und ohnehin bereits im Umlauf sind gebe ich auch gerne für ein paar Dollar frei. Durch die Nutzung von Facebook, Google und Co hat man hier ohnehin nicht mehr so viel zu verbergen. Damit machen die Firmen schließlich ihren Umsatz und diese Stellen ihre Sevices nicht aus Spaß umsonst allen zur Verfügung.

Bezogen auf AttaPoll erstellt die App selbst ein Profil auf Basis von kleineren Umfragen. Dies dient dazu um besser einschätzen zu können ob Umfragen passen und ermöglichen die Sterne-Bewertung. Hierzu gehört auch die Ortungsfunktion welche man allerdings auch deaktivieren kann. Lässt man diese aktiv erhält man jedoch mehr Umfragen.

Lohnt sich das denn?

Wenn man ehrlich ist und den Stundenlohn ausrechnet, dann lohnt sich das ganze vermutlich nicht wirklich. Aber in meinen Augen ist es Ansichtssache wie man das genau definiert. Sicherlich kann man hinsichtlich des Stundenlohnes mit jedem Job bei McDonalds mehr verdienen.

Wer aber zwischendurch am Tag mal ein paar freie Minuten hat und sonst nichts wichtigeres zu tun der kann mit AttaPoll ein paar Euro dazu verdienen. In meinem Falle nutze ich das Geld um meine P2P-Investments aufzustocken.

Kommentar verfassen

© 2020 Gingermo.de

Theme von Anders NorénNach oben ↑